Clever reisen! – Blitztest: Ryanair Holidays bis zu 642 Euro teurer als TUI & Co

//Clever reisen! – Blitztest: Ryanair Holidays bis zu 642 Euro teurer als TUI & Co

Billigflieger Ryanair verkauft seit Freitag auch Pauschalreisen / Das Reisemagazin Clever reisen! hat das neue Angebot Ryanair Holidays und das Versprechen „Reisen zu den günstigsten Preisen“ auf Preis-Leistung getestet

Was wird geboten? Schwerpunktziele sind die Kanaren, Mittelmeer und europäische Städtereisen. Die Angebote werden in Kooperation mit dem spanischen Reiseveranstalter Logitravel durchgeführt, die Buchung erfolgt über die Ryanair-Webseite.

Gehört Ryanair wirklich zu den günstigsten Anbietern? Clever reisen! hat den Blitztest gemacht und Pauschalreisen nach Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa verglichen.

So kostet ein Familienurlaub auf Gran Canaria (Hotel H10 Playa Meloneras Palace****) bei Ryanair Holidays für eine Woche im Januar inklusive Halbpension, Gepäck und Transfers 2945 Euro. Bei TUI kostet das gleiche Hotel im selben Reisezeitraum nur 2303 Euro. Ergebnis: 642 Euro oder 22% mehr zahlt die Familie bei Ryanair Holidays.

33% günstiger ist das Hotel Beatriz Playa & Spa**** auf Lanzarote bei ITS Reisen als das Angebot des Billigfliegers (1120 Euro). Zwei Erwachsene zahlen bei dem deutschen Veranstalter 750 Euro und können somit bis zu 370 Euro sparen. Für eine Woche Teneriffa (Hotel Labranda Isla Bonita***) zahlt ein Urlauberpaar 1260 Euro bei FTI für das Doppelzimmer, All inclusive-Verpflegung, Flug und Transfers – bei Ryanair kostet die Reise 1436 Euro. Die FTI-Preisersparnis: 176 Euro zum Ryanair-Pauschalangebot.

Dazu gibt es bei deutschen Reiseveranstaltern wie TUI, ITS und FTI mehr Komfort: Statt mit dem Billigflieger vom abgelegenen Regionalflughafen wie Hahn, fliegen die Veranstalter ab vielen großen Flughäfen wie Frankfurt, München oder Düsseldorf mit Condor, Air Berlin und Tuifly auf die Kanaren. Extras wie Zug zum Flughafen ist dazu oft, anders als bei Ryanair, im Preis inklusive. Der Reisesicherungsschein und eine deutsche Reiseleitung sind Standard. Bei Ryanair Holidays sind die Reisen mit dem englischen Sicherungsschein ATOL abgesichert.

Fazit: Urlauber sollten sich von den Ryanair Holidays Werbeversprechen nicht blenden lassen und auf jeden Fall die Reisepreise mit den Angeboten der deutschen Reiseveranstalter vergleichen. Auf diese Weise können bis zu über 600 Euro gespart werden.

Basis Preisvergleich: (1 Wo. Flug/Hotel, Preise Doppelzimmer-Belegung, Stand: 05.12.2016) Abdruck frei mit Quellenangabe Clever reisen! , www.clever-reisen-magazin.de

2016-12-05T17:20:52+00:00 Dezember 5th, 2016|Clever reisen!|Kommentare deaktiviert für Clever reisen! – Blitztest: Ryanair Holidays bis zu 642 Euro teurer als TUI & Co