Clever Shoppen am Flughafen? Mythos Duty-Free-Preisschnäppchen

//Clever Shoppen am Flughafen? Mythos Duty-Free-Preisschnäppchen

Duisburg, 26.08.2010 – Zigaretten, Alkohol oder Parfüm – lohnt sich der Kauf am Flughafen? Das Reise-Info-Portal fliegen-sparen.de klärt auf, was wirklich hinter den Duty-Free-Preisschnäppchen steckt.

Für viele Reisende stellt der Besuch im Duty-Free-Shop noch immer eine preislich attraktive Möglichkeit dar, sich vor dem Abflug mit Luxuswaren, Parfüm oder sonstigen steuerbefreiten Gütern einzudecken. Ein Mythos, der sich hält: Zumindest bisher. Denn laut einer aktuellen Studie* lassen sich die wahren Schnäppchen an Europas Flughäfen schon lange nicht mehr finden. Die Top Ten der untersuchten Flughäfen zeigen deutlich: Es gibt wenige Sparvorteile.

Teure Airports:

Platz 1: Flughafen London Heathrow
Wer sich am britischen Flughafen ein Schnäppchen verspricht, wird schnell enttäuscht: Selbst der Einzelhandel ist billiger, denn mit 3,1 Prozent bietet der Flughafen den geringsten Preisvorteil der getesteten Airports. Also Finger weg von Luxuswaren, Mode oder Elektronik. Lediglich in Bezug auf Kosmetik, Parfüm oder Schokolade lässt es sich hier sparen.

Platz 2: Flughafen Berlin- Schönefeld
Ein Einkauf am Flughafen in Berlin-Schönefeld schlägt mit einem geringen Preisvorteil von 4,6 Prozent zu Buche. Lediglich bei Spirituosen oder Zigaretten kann man noch den ein oder anderen Euro sparen. Im Vergleich zum landesüblichen Niveau der Einzelhandelspreise fiel jedoch ein Warenkorb aus insgesamt 22 getesteten Produkten deutlich günstiger aus, als bei den übrigen getesteten Flughäfen.

Platz 3: Flughafen Fiumicino/ Rom
Ein Warenkorb voller Sparpotential: Sofern es sich um Luxus- oder Elektronikartikel handelt. Denn in diesem Segment liegt der Flughafen in Rom an der Schnäppchen-Spitze. Für ein Apple iPad werden beispielsweise 677 Euro verlangt – in London fallen bereits 704 Euro an. Insgesamt liegt Rom mit 4,7 Prozent auf der Schnäppchen-Skala jedoch nicht sehr günstig.

Ähnlich mager, nämlich zwischen 4,7 und 6,2 Prozent, sind die Preisersparnisse an den Flughäfen Barajas/ Madrid, El Prat/ Barcelona, London-Gatwick, Frankfurt/Main und Schiphol/Amsterdam.

Günstige Airports:
Es gibt jedoch auch Ausnahmen: Einer der Spitzenreiter (Platz 9) in Bezug auf günstige Duty-Free-Produkte ist der Flughafen Charles de Gaulle in Paris. Mit insgesamt 11,5 Prozent Preisvergünstigung liegt er nur knapp hinter der Nummer Eins. Allerdings sollte man auch hier nicht unbedingt zu Kosmetikprodukten greifen. Diese werden im Vergleich noch relativ teuer angeboten.

Der Spitzenreiter (Platz 10) in Bezug auf die höchste Preisvergünstigung in Duty-Free-Shops ist mit 11,9 Prozent der Flughafen Saint Exupery in Lyon. Hier kann der Reisende vergleichsweise noch das ein oder andere Schnäppchen erwarten.

Fazit: Entgegen der allgemeinen Vorstellung der Duty-Free-Shopper in Europa, bietet das Einkaufen am Flughafen längst kein Spar-Erlebnis mehr. Alternativ empfiehlt es sich dagegen für Clever-Sparer, besser auf Online-Shops zurück zu greifen, um beispielsweise Elektronikartikel oder Parfüm zu kaufen.

*Quelle: Studie des Marktforschungsinstituts Center for Retail Research für die Online-Preisvergleichsseite Kelkoo

Pressemeldung frei zum Abdruck – Beleg wird erbeten!

Kontakt – Chefredaktion: Jürgen Zupancic, redaktion(at)fliegen-sparen.de, Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co. KG, Am Büschchen 2a, 47179 Duisburg, Tel.: 0203-554248, Fax: 0203-547970, Internet: www.fliegen-sparen.de

Über fliegen-sparen.de
Das Reise-Info-Portal fliegen-sparen.de ist seit 1999 ein Online-Service der Duisburger Markt Control Multimedia Verlags GmbH & Co. KG, Herausgeber des Reise-Test-Magazins „Clever reisen!“ sowie Betreiber des Online Billigfliegerpreisvergleichs discountflieger.de, der Hotel-Metasuchmaschine mchotel.de und der Service-Community für Flugpassagiere airlinetest.com.

2015-04-21T11:29:56+00:00 September 4th, 2013|fliegen-sparen.de|Kommentare deaktiviert für Clever Shoppen am Flughafen? Mythos Duty-Free-Preisschnäppchen